Baheux | Laurent

Home / Autoren & Fotografen / Baheux | Laurent
Biografie Laurent Baheux

Der preisgekrönte französische Fotograf Laurent Baheux, 1970 in Poitiers, Frankreich geboren, war ursprünglich Journalist und Redakteur, bevor er sich selbst das Fotografieren beibrachte. Für die besten Pressefotoagenturen der Welt hat er alle wichtigen internationalen Sportwettkämpfe mit der Kamera begleitet und seine Energie auf die Wiedergabe von Geschwindigkeit und extremen Anforderungen verwendet.

Von der Natur und ihren wilden Tieren schon immer fasziniert, reiste Baheux 2002 nach Tansania, wo seine andauernde „Liebesbeziehung“ zur afrikanischen Tierwelt begann. Ohne zu zögern, entschied er sich für die Schwarz-Weiß-Fotografie mit ihrem Spiel aus Kontrasten, Licht und Schatten, um seltene und vergängliche Naturszenen festzuhalten und die erhabene Individualität der Tiere zu zeigen. Seine künstlerische Interpretation ist gekennzeichnet von tiefen Schwarztönen, die in einem zufälligen und feinsinnigen Prozess Schönheit und Emotion verbinden und stets darauf abzielen, das Motiv von der Abbildung der Wirklichkeit zu lösen, um so eine persönliche, poetische und einfühlsame Vision auszudrücken. Baheux sieht seine Arbeit als Hommage an die Tierwelt. Beim Betrachter stellt er damit immer auch die Beziehung zwischen Mensch und Tier zur Diskussion und fragt nach der Rolle, die der Mensch im empfindlichen Gleichgewicht der Arten spielt.

Einhergehend mit seinem fotografischen Engagement begleitet und unterstützt Baheux die Aktivitäten von Organisationen wie dem World Wide Fund for Nature und der Good Planet Foundation, die sich für den Naturschutz und den Erhalt der Artenvielfalt einsetzen. Seit 2013 unterstützt er als Sonderbotschafter für die Aufklärungskampagne Wild & Precious auch Aktionen des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP).

www.laurentbaheux.com

Bücher

Erscheint im September 2017

Standard Ausgabe

Kleine Ausgabe

Pressestimmen
The Family Album of Wild Africa

Raubtierporträts – würdevoll und sanft (…)

(…) So umschreibt Laurent Baheux seinen persönlichen Zugang zum Genre der Naturaufnahmen. (…) Der in 1970 in Poitiers Geborene möchte „das letzte Zeugnis dieser verschwindenden Welt festhalten, die Unschuld und Verletzlichkeit dieser wilden Tiere einfangen.“ Ganz im Sinne dieser melancholischen Beschreibung, dieser humanistischen, ja nahezu humanitären Perspektive ist das Ergebnis zu betrachten. Die in archaischem Schwarz-Weiß gehaltenen Porträts der sogenannten Bestien reflektieren „die Bestie im Menschen selbst“. Abseits nostalgischer Idyllen entsteht ein Naheverhältnis, das den Titel des zugleich großformatigen wie großartigen Buches zulässt: The Family Album of Wild Africa. Besagte Familie ist eine Allianz aus Fauna und Flora, Mensch und Tier. Baheux‘ Botschaft der Bewahrung der Tierarten kommt entgegen üblichen Usancen ohne Schock und Symbolik aus. Sie besteht simpel in der Schönheit des Gezeigten.

– ÖkoStandard, AT

The Family Album of Wild Africa

Wildes Afrika

Wild, aber würdevoll. Löwenmännchen sind letztlich große, faule Kater. Erst der Mensch fügte das Adjektiv „majestätisch“ hinzu. Darüber hinaus findet der Fotograf Laurent Baheux an ihnen und anderen Wildtieren weitere noble Züge. (…) Warum unbunt? Film und Schwarz-Weiß-Fotografie sind eng verbunden: Licht wird direkt in geschwärtes Silber umgewandelt, dazwischen steht kein elektronischer Rechenvorgang. Auch wenn Baheux mit einer Digitalkamera fotografiert, hat er sich von diesen analogen Wurzeln nie entfernt: Als er 1994 als Sportjournalist zu fotografieren begann, benutzte er noch Filme. (…) Da Baheux schon viel mit Schwarz-Weiß-Filmen experimentiert hatte, war ihm die Technik und ihre Ausdruckskraft in Fleisch und Blut übergegangen. (…) Sein Bildband (…) konzentriert sich auf die „Big Five“, also Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard, doch erfasst er ebenso pointiert die Eigenheiten von Pavianen oder Kronenkranichen. (…)

– FOTO HITS, D

The Family Album of Wild Africa

Schwarz-weiße Tierseele

Ein Porträtfotograf dirigiert, wenn er möchte, sein Foto-Objekt in eine vorteilhafte Pose – den Kopf nach links, heißt es dann, oder die Hand lässig unters Kinn, bitte. Tiere zu porträtieren, erscheint da ungleich schwieriger, insbesondere wenn es sich um Wildtiere handelt. Das Warten auf den richtigen Moment verlangt Geduld, den richtigen Moment allerdings auch zu erkennen, dazu braucht es künstlerisches Geschick und Erfahrung. Laurent Baheux beherrscht beides. Es gelingt ihm, in seinen Fotos das Wesen der Tiere abzubilden. Ob liebkosende Löwen, nachdenkliche Affen oder genügsame Elefanten – der Franzose bringt die Tiere Afrikas in seinen Fotos zum Sprechen. Dieser Eindruck wird durch die Fototechnik verstärkt: Baheuxs Bilder sind ausnahmslos schwarz-weiß. Sie zeigen die Tiere in rührenden, imposanten und manchmal witzigen Momenten.

– natur, D

The Family Album of Wild Africa

(…) Eine Hommage an Afrika in Schwarz-weiß (…) Laurent Baheux zeichnet (…) ein majestätisches Bild der Tierwelt des Kontinents. Und ihrer Verletzlichkeit (…)

Eine Hommage an Afrika in Schwarz-weiß. Der französische Fotograf Laurent Baheux zeichnet in seinem Projekt AFRICA ein majestätisches Bild der Tierwelt des Kontinents. Und ihrer Verletzlichkeit. Schon viele Fotografen und Filmer haben sich an der imposanten Tierwelt Afrikas versucht. Nun legt der französische Fotograf Laurent Baheux einen Bildband vor, in dem er die Wildheit dieses Kontinents und seiner tierischen Bewohner dokumentiert. In sorgfältig komponierten und ausgeleuchteten Schwarz-weiß-Fotos werden die ungezügelte Lebenskraft, aber auch die Verletzlichkeit der afrikanischen „Big Five“ erlebbar. Mit seinen Bildern setzt sich Baheux für den Schutz der Natur und den Erhalt der Artenvielfalt Afrikas ein. Laurent Baheux‘ AFRICA-Serie wurde bei den Fine Art Photo Awards mit dem Honorable Mention Preis ausgezeichnet.

– www.geo.de, D

The Family Album of Wild Africa

Bildgewaltig

“Ich finde es ungefährlicher, wilde Tiere zu fotografieren, als mit zivilisierten Leuten zusammenzuleben”, so der Fotograf Laurent Baheux, dessen Bildband packt und schüttelt.

– Lufthansa Exclusive, D

The Family Album of Wild Africa

Wild Afrika

Bei einem Fotobuch mit diesem Titel erwartet man leuchtende Farbaufnahmen. Doch der Franzose Laurent Baheux beschränkt sich bei seiner Wildlife-Fotografie auf Schwarz-Weiß – und macht in seinen Arbeiten bezaubernde Details sichtbar.

– ELLE, D

The Family Album of Wild Africa

(…) Laurent Baheux gelingt mit diesem Buch eine einmalige Bestandsaufnahme der majestätischen Tierwelt Afrikas (…)

Wildes Afrika. Dem Fotografen Laurent Baheux gelingt mit diesem Buch eine einmalige Bestandsaufnahme der majestätischen Tierwelt Afrikas. Auf den Schwarz-Weiss-Bildern werden die komplexen Feinheiten der wundersamen Wildtiere und der überwältigenden Schauplätze eingefangen. Dieser breit gefächerte Band zeigt neben der Verletzlichkeit der Tiere auch ihre ungezügelte Lebenskraft.

– traveltip, CH

The Family Album of Wild Africa

(…) Jede Fotografie ist so sorgfältig komponiert und exzellent ausgeleuchtet, dass es die Details mit der plastischen Präzision altmeisterlicher Portraits aufnehmen können.

Seelenverkäufer. Schon viele haben versucht, die wahre Seele der Tiere Afrikas in Worten, Fotografien oder Musik einzufangen. Einer, dem dies perfekt gelingt, ist der französische Fotograf Laurent Baheux. Vielleicht, weil er auf das Medium der Schwarz-Weiß-Fotografie vertraut hat, um die wundersamen Feinheiten der Wildtiere und der überwältigenden Schauplätze einzufangen, an denen sie leben. Jede Fotografie ist so sorgfältig komponiert und exzellent ausgeleuchtet, dass es die Details mit der plastischen Präzision altmeisterlicher Portraits aufnehmen können. (…)

– Traveller’s World, D

The Family Album of Wild Africa

Exotisches Familienalbum

Der französische Fotograf Laurent Baheux spürt dem vermeintlich Menschlichen in der Tierwelt nach. In seinem großformatigen FAMILY ALBUM OF WILD AFRICA streckt ein Leopard dem Leser die Zunge entgegen, Elefanteneltern posieren mit ihrem Jungen, als würden sie es gerade einschulen, aus den Augen eines alten Löwen spricht Weisheit. Die Gesichtszüge der Gnus, Gorillas und Gazellen drücken Emotionen aus, die Menschen und Tiere kennen: Angst, Wachsamkeit, Freude. Oft musste Baheux für seine Schwarz-Weiß-Aufnahmen dicht heran, für ihn ein Leichtes. „Ich fühle mich sicherer beim Fotografieren wilder Tiere als beim Leben in der Zivilisation.“

– GEO SAISON, D

The Family Album of Wild Africa

Monumentale Aufnahmen

In seinem Buch „The Family Album of Wild Africa“ zeigt der preisgekrönte französische Fotograf Laurent Baheux die majestätischen Tiere der afrikanischen Wildnis. (…) Schwarz-Weiß-Aufnahmen, bei denen wir vor Ehrfurcht erstarren. 2002 war es um Laurent Baheux geschehen. Damals reiste der Franzose nach Tansania und hatte erstmals die Tiere der afrikanischen Wildnis vor seiner Linse. Ganz der Schwarz-Weiß-Fotografie verschrieben, zeichnet der gelernte Journalist, der sich das Fotografieren selbst beibrachte, einen faszinierenden Kosmos, der nur zu Recht als „Familienalbum“ bezeichnet wird. Über 300 seiner Aufnahmen sind jetzt im Bildband“The Family Album of Wild Africa“ zu sehen – eine intensiver als die andere.

– www.madame.de, D

The Family Album of Wild Africa

(…) Diesen Bildband durchzublättern, am besten wieder und wieder, ist eine große Freude! (…)

(…) Mit 27 reiste Laurent Baheux zum ersten Mal nach Afrika, fünf Jahre später erschien sein erstes Fotobuch: „Das war ein Kindheitstraum. Die großen Säugetiere haben mich schon immer fasziniert, und die allergrößten leben ja nun einmal auf dem afrikanischen Kontinent. Für einen Fotografen ist das einfach der Ort schlechthin.“ Eines seiner Lieblingsfotos ist dann auch gleich auf dem Titel gelandet: Der „Löwe im Wind“, im Profil abgebildet, die Mähne weht ihm von hinten ins Gesicht. Genau nach solchen Bildern sucht Baheux – nach den Symbolen des ewigen Afrika, unseres verlorenen Paradieses. (…) Er plane seine Bilder nicht, erzählt Baheux, er setze vielmehr auf zufällige Begegnungen. (…) Diesen Bildband durchzublättern, am besten wieder und wieder, ist eine große Freude! (…) Ein prachtvolles Weihnachtsgeschenk für alle Naturliebhaber.

– www.ndr.de, D

The Family Album of Wild Africa

Wildes Leben (…) Majestätisch wirken sie, die Tiere auf den Bildern des französischen Fotografen Laurent Baheux (…)

Majestätisch wirken sie, die Tiere auf den Bildern des französischen Fotografen Laurent Baheux. Löwen, Elefanten, Leoparden und andere afrikanische Wildtiere sind die Protagonisten seines Bildbands «The Family Album of Wild Africa». In Schwarz-Weiß fotografiert, sind die überwältigenden Schauplätze mit ihren exotischen Tieren von einer ganz besonders eindrücklichen Dramatik. Mit seinen über 300 einzigartigen Fotografien gelingt es ihm, die majestätischen Tiere, mit ihrer Lebenskraft, aber auch ihrer Verletzlichkeit, dem Leser und Betrachter so nahe zu bringen, wie es kaum einem anderen in freier Wildbahn je gelungen ist. (…)

– PRESTIGE, CH

Related Posts