#SENDNUDES · MENDO

Home / Preview / #SENDNUDES · MENDO

Wenn Sie viel Zeit online verbringen, dann sind Sie wahrscheinlich auch schon auf den Ausdruck #SENDNUDES gestoßen. Der Begriff aus dem Internetjargon wird verwendet, um sexuell eindeutige Fotografien anzufordern. #SENDNUDES hat sich zum Mem entwickelt – jenem Internetphänomen, das sich in sozialen Medien wie ein Virus verbreitet – und ist als Zeichen eines hintersinnigen Humors zur gängigen Pointe in vielen Online-Cartoons geworden. Inzwischen hat #SENDNUDES eine weitere Metamorphose durchlaufen und ist zum Titel eines sorgfältig kuratierten Bildbands avanciert. In Zusammenarbeit mit Iman Whitfield hat das Team von MENDO Fotografen in aller Welt gebeten, ihre Lieblingsmomente weiblicher Sinnlichkeit und Intimität auszuwählen. Aus allen Teilen der Welt trafen die Bilder ein – von Kameravirtuosen wie Dennis Swiatkowski, Mason Rose und Jen Senn. Jeder einzelne von ihnen fängt die Eleganz, Unbeugsamkeit und Verspieltheit des weiblichen Charakters auf ganz eigene Art ein. Allen gemeinsam ist die meisterhafte Fähigkeit, mit den Grenzen von Sinnlichkeit und Ästhetik zu flirten, ohne sie jemals zu überschreiten. Das Ergebnis ist eine lebendige Sammlung erotischer Fotografien, die einen delikaten Grenzbereich auslotet – zwischen dem, was enthüllt wird, und dem, was privat bleibt.

IMAN WHITFIELD ist als Creative Director sowie Regisseurin tätig. Ihre Videoserie „LoveStories“, die im Rahmen ihrer Abschlussarbeit an der Willem de Kooning Academie entstand, ging viral. Seitdem hat sie für Marken wie Scotch & Soda und Nike zahlreiche Modefilme kreiert.

  • Ein optisch überwältigendes Buch, das sich dem Thema erotische Fotografie aus weiblicher Perspektive nähert
  • Eine spielerische, kokette und humorvolle Interpretation der traditionellen Aktfotografie und eine pulsierende Hommage an den weiblichen Körper
  • Mit einer differenzierten Bildauswahl von jungen und aufregenden Fotografen aus aller Welt, die die zahlreichen Spielarten der weiblichen Schönheit und des weiblichen Körperbewusstseins im 21. Jahrhundert einfangen

Eine teNeues | MENDO Publikation

Dass MENDOs Herz für klares Design schlägt, ist kein Zufall: Deren Gründer Roy Rietstap und Joost Albronda sind schließlich erfahrene Grafikdesigner. 2002 ging ihre Leidenschaft gepaart mit Trendgespür und unternehmerischem Geist in einem inspirierenden Concept Store für stilbewusste Buchliebhaber auf. Ein geniales Verkaufskonzept, das bis heute begeistert. Auch durch die 2017 gestartete Kooperation von teNeues und MENDO ist ein zukunftsweisender Synergieeffekt entstanden – ein international agierender Verlag von illustrierten Premium-Büchern verbündet sich mit trendsetzenden Amsterdamer Designern, die ein Faible für ästhetisch hochwertig gestaltete Publikationen haben und diese gebührend in Szene setzen – in einem einzigartig schönen Laden, der wortwörtlich auf Büchern basiert: Bei genauerem Hinsehen entpuppen sich die in edles Schwarz getauchten, schlichten Wände nämlich als akkurate Bücherstapel – typisch Amsterdam, eben! www.mendo.nl

Related Posts