Buchpräsentation Hohe Häuser · Architekturgalerie München · 19.02.2020

Home / NEWS / Buchpräsentation Hohe Häuser · Architekturgalerie München · 19.02.2020

Hohe Häuser Buchpräsentation am 19. Februar um 19 Uhr in die Architekturgalerie München im Kunstareal.

Das Leben in den Bergen ist vor allem von der spürbaren Nähe zur Natur geprägt – umgeben von einer friedlichen Ruhe, kann man sich hier bestens erholen. Straßenlärm und Hektik wie in der Stadt gibt es hier nicht.

Stattdessen warten Hütten, Chalets und Hotels in den Bergen, die uns als Sehnsuchtsorte glücklich machen. Kein Wunder also, dass wir so gerne auf die Dächer der Welt steigen, dort urlauben und sogar wohnen.

Der Architekt Wolfram Putz, Mitbegründer des Architekturbüros GRAFT, hat seinen Kollegen und Kolleginnen über die Schulter geschaut und mit seiner österreichischen Frau, der Dokumentarfilmen Maria Seifert sowie dem Herausgeber und Designer Peter Feierabend die unterschiedlichsten individuellen Domizile ausgewählt: Egal, ob hochmodern und renoviert, jahrzehntealt und ursprünglich, groß und luxuriös oder klein und einfach – jedes der im Buch vorgestellten Häuser ist der ideale Anlaufpunkt für Bergliebhaber, um sich dauerhaft oder für eine kurze Verschnaufpause zwischendurch „einzunisten“.

Mit traumhaften Aussichten, der Kuh vor der Haustür, dem Vogelgezwitscher im Ohr und der Brettljause oder dem Palatschinken auf dem Teller, laden die Herausgeber zur Auszeit ein – und liefern jede Menge Anregungen für erholsame Wanderungen, kulinarische Streifzüge und architektonische Entdeckungstouren. Egal, ob hochmodern und renoviert, jahrzehntealt und ursprünglich: Jedes der im Buch vorgestellten Häuser ist der ideale Anlaufpunkt für Bergliebhaber.

(Aus dem Vorwort von Nicola Borgmann)
Dieses Buch versammelt Bauwerke, die sich in besonderer Weise mit ihrem Standort auseinandersetzen. Fast alle Bauten und Ensembles stehen an exponierten Orten, in Alleinlage, hoch über den Tälern, dem Alltag, dem Lärm und der Enge, mit dem weiten Blick in die Berge. Oft führt der Wunsch, die Aussicht zu optimieren und den konstruktiven Herausforderungen des Standorts gerecht zu werden, zu spektakulären Lösungen.

In diesem Buch erfahren wir einiges über die Hintergründe der verschiedenen Siedlungs- und Wirtschaftsformen im Alpenraum und lernen die Menschen kennen, die in den Alpen leben und arbeiten und sich ihnen auf ihre eigene Weise verschrieben haben.

Die Erhabenheit und der Formenreichtum der Berglandschaften beflügeln die Fantasie, während das Klima und die Topografie entschiedene Lösungen fordern. Das Dilemma von Naturgenuss und Naturverbrauch bleibt: Jedes Bauwerk mit phänomenalem Ausblick wird auch von Weitem gesehen, prägt die Landschaft und nimmt sich ein Stück Natur. Nur gute Architektur ist es wert, an diesen einzigartigen, exponierten Orten zu stehen. Die Beispiele in diesem Buch zeigen, wie ein verantwortungsvoller Umgang mit den Kulturlandschaften des Alpenraums aussehen kann. Sie können dazu beitragen, dass die Bewohner wie ihre Gäste ihre Vorstellungen überdenken und zu neuen Einsichten gelangen – weg von Gestaltlosigkeit, Flächenfraß und sinnlosem Ressourcenverbrauch und hin zum Verständnis für eine besondere Architektur an einem außergewöhnlichen Ort inmitten der grandiosen Naturschönheit der Bergwelt.

Maria Seifert wurde 1974 in Wolfsberg in Kärnten geboren. Sie arbeitet seit fast 20 Jahren im Auftrag des ORF als Dokumentarfilmerin und Redakteurin, für den sie Projekte auf der ganzen Welt realisiert hat. In ihrer Freizeit führt sie ihre Leidenschaft für Skitouren und Bergwandern in die entlegensten Täler der Alpen.

Wolfram Putz wurde 1968 in Kiel geboren. Als Sohn eines Bergsteigers wurde ihm die Liebe zu den Alpen in die Wiege gelegt. Er hat 1998 das international renommierte Architekturbüro GRAFT in Los Angeles, Berlin und Beijing gegründet und als Alpinist die Gebirge der Welt bestiegen. Die Graft-Architekten um Wolfram Putz und den Architektur-interessierten Schauspieler Brad Pitt verbindet seit längerem eine enge Freundschaft. Zusammen haben sie bereits mehrere Häuser gestaltet.

In fast jedem Bücherregal findet der Herausgeber, Autor und Designer Peter Feierabend einen der zahlreichen Buchtitel, an denen er mitgearbeitet hat. Gebürtig aus dem Flachland Hannover, hat er durch diverse alpenländische Projekte das Klettern im Hochland entdeckt.

• Ein inspirierendes Buch, das zu neuen Abenteuern in luftiger Höhe einlädt und ein Gefühl der grenzenlosen Freiheit aufkommen lässt

• Für alle, die sich nach Entschleunigung, Heimatverbundenheit und der beruhigenden Kraft der Natur sehnen

• Mit Hintergrundinfos zu den vorgestellten Gebäuden, spannenden Auseinandersetzungen mit zeitgemäßer Architektursprache sowie Textbeiträgen, in denen die Protagonisten der Bergwelt porträtiert werden – von Bergsteigern mit rasendem Puls bis hin zu Bauherren und ihren visionären Leistungen

• Inklusive einer Vorstellung des Felsenhauses von Reinhold Messner in Südtirol

Architekturgalerie München im Kunstareal
Türkenstraße 30
80333 München
www.architekturgalerie-muenchen.de

Related Posts