Carlo Drechsel auf Lesereise

Home / Ausstellungen & Events / Carlo Drechsel auf Lesereise
Zur Veröffentlichung seines Buches Insight Africa geht Carlo Drechsel auf Lesereise:

19. Oktober: Premiere in Frankfurt, Sankt Peter

31. Oktober: Hamburg, Knust

02. November: Leipzig, Travel Café

04. November: Berlin, Haus Am See

16. November: Bochum, Ruhr-Universität

17. November: Köln, Universität

18. November: Münster, Pension Schmidt

22. November: Koblenz, Circus Maximus

25. November: Darmstadt, Knabenschule

26. November: Zürich, Volkshaus

27. November: Stuttgart, Schräglage

Der Abenteurer, Surfer und Fotograf Carlo Drechsel macht sich auf, die bei Surfern noch unbekannte westafrikanische Küste „abzusurfen“, durchquert dazu den Kontinent in einem alten Jeep von Marokko bis Südafrika – und erlebt das Abenteuer seines Lebens.

„Ich wollte surfen, das war immer meine große Leidenschaft. Von außen denkt man immer „Hippie“, alle freundlich, so ganz stimmt das aber nicht, Surfen kann eine sehr aggressive sehr wettkampflastige Sportart sein, bis hin zu gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Surfern. Territorialkämpfe. Man muss sehr viel Ehrgeiz mitbringen für diesen Sport, man steht extrem oft sehr früh auf, um noch vor Sonnenaufgang im Neopren zu stehen. Umso so glücklicher war ich, über so lange Zeit, die harmonische Aufbruchsstimmung diverser afrikanischer Surfgemeinschaften zu genießen.“
Carlo Drechsel

Die rauen Küsten Westafrikas sind für die meisten Surfer noch weiße Flecken auf der Landkarte. Zu tief sitzt das Bild vom dunklen und gefährlichen Kontinent Afrika, von Malaria und Ebola, von Bürgerkrieg und Anarchie. Carlo Drechsel, Abenteurer, Surfer und Fotograf, hat sich aufgemacht zu den unbekannten Stränden und „ungesurften“ Wellen Afrikas. Mit einem alten, lapprigen Jeep ganz allein von Marokko nach Südafrika, immer auf der Suche nach der besten Welle, den spannendsten Begegnungen und größten Abenteuern. Was für Carlo mit einer unbedarften Reise hinein ins Blaue begann, wurde bald auch zu einer Reise zu sich selbst – und an die eigenen Grenzen. Terror in Mali, eine friedliche Revolution in Burkina Faso, Armut und Reichtum dicht an dicht. Es sind diese Grenzerfahrungen, die aus Carlo am Ende der Reise einen anderen Menschen machten. Reicher an Erfahrungen und Freunden – aber auch an Bewusstsein: dafür, dass es in Afrika doch ganz anders ist, als wir es zuhause im TV zu sehen bekommen. Und dafür, dass man auf Reisen doch das meiste über sich selbst herausfindet.

CARLO DRECHSEL, geboren 1987 in Darmstadt, ist Surfer, Abenteurer und Fotograf. Nach seinem 60 000-Kilometer-Roadtrip durch Afrika war er auf Lesereise durch Europa, er schreibt für Magazine, betreibt einen erfolgreichen Blog und verkauft Fotoprints seiner Bilder. Carlo Drechsel ist „always on the move“. Als echter Reisender verbringt er mehr Zeit in Autos und Zelten als im heimischen Bett.

Related Posts