Inseln des Nordens · Stefan Forster · Kulturjournal im NDR · 18.05.2020

Home / NEWS II / Inseln des Nordens · Stefan Forster · Kulturjournal im NDR · 18.05.2020

Inseln des Nordens von Stefan Forster – erschienen bei teNeues – ist am 18.05.2020 im Kulturjournal des NDR zu sehen!

Hier geht es zur Sendung.

„Gehe Deinen Weg nicht auf ausgetretenen Pfaden“ ist das Motto des jungen Schweizer Fotografen Stefan Forster, der mit Chasing Light seinen ersten Bucherfolg hatte. In Inseln des Nordens widmet er sich der Schönheit Islands, Grönlands, Norwegens und der Färöer mit einem neuen opulenten Bildband.

Die Schönheit der nordischen Inseln ist einmalig. Saftig grüne Auen, harsche Klippen, gewaltige, kilometerdicke Eispanzer und tiefblaue Eisberge, die vor spitzen Felsnadeln im Meer dahin treiben. Dieses Buch fasziniert durch einmalige Landschaften.

Der Schweizer Fotograf und Abenteurer Stefan Forster zählt zu den erfahrensten Naturfotografen Europas. Auf über 80 Reisen und im Zeitraum von 14 Jahren entstanden die einmalig schönen Fotos von bekannten und unbekannten Orten der Inseln. Forster wanderte alleine hunderte Kilometer durch das Hochland Islands, paddelte mit dem Kajak entlang der Westküste Grönlands, segelte auf einem alten Holzschiff durch den gewaltigen Scoresby Sund von Ostgrönland und machte sich zu den steilsten Klippen der Färöer auf. Dabei traf er auf die wilden Bewohner dieser Gegenden: junge Polarfüchse, Moschusochsen-Familien sowie jagende Seeadler und Papageientaucher.

Stefan Forster, geboren 1986 in der Schweiz, verdient seinen Lebensunterhalt seit mehr als 14 Jahren mit Landschafts- und Tierfotografie. Seit 2013 arbeitet er parallel dazu als Drohnenpilot und Kameramann für namhafte internationale TV-Sender.

• Die einzigartigen Aufnahmen der Trendregion von einem der renommiertesten Naturfotografen Europas – endlich in einem umfangreichen Bildband

• Mit spannenden Texten zum Making-of der Fotos

• 264 Seiten Bildgewalt in Farbe von über 80 Reisen in den hohen Norden aus der Luft, zu Wasser und zu Land

• Dieses Buch ist ohne Plastikfolie

Related Posts