Live from F*cking Everywhere · Adam Katz Sinding · MENDO

Home / Preview IV / Live from F*cking Everywhere · Adam Katz Sinding · MENDO

Adam Katz Sinding (früher bekannt als Le 21ème) berichtet live von „überall“. Unaufhörlich jettet er um den Globus und dokumentiert die internationalen Modewochen, die in aller Welt die Fashion-Trends der Zukunft bestimmen.

Sein erstes Buch – This is Not a F*cking Street Style Book – war eine sorgfältig kuratierte Zusammenstellung seiner besten Backstage- und Straßenaufnahmen von Fashion-Ikonen in verschiedenen Modemetropolen weltweit. Diesmal vergrößert Adam seinen Blickwinkel und fängt mit denselben Objektiven, die er als Modefotograf benutzt, die Kultur und die Wahrzeichen der Städte ein. Ein Jahr lang ist er durch mehr als 35 Länder rund um den Erdball gereist und mit einer atemberaubenden Menge großartiger Fotografien zurückgekehrt, die das Wesentliche erfassen, wie nur er es erkennt. Über diese Aufnahmen hinaus gewährt das Buch ungewöhnliche Einblicke in Adam Katz Sindings eigentümliche Gedankenwelt, seine Fitnessbesessenheit und das kulturelle Phänomen, zu dem er selbst mit den Jahren geworden ist.

Der gebürtige US-Amerikaner Adam Katz Sinding, früher bekannt als Le 21ème, lebt und arbeitet als Fotograf in Kopenhagen. Doch den größten Teil des Jahres ist er unterwegs. Als echter Innovator auf dem Gebiet der Street-Style-Fotografie fängt er seit 2003 überall auf der Welt den Zeitgeist der modernen Modeindustrie ein. Und wenn er gerade einmal keinen Fashion-Event ablichtet, schießt Adam Fotos für große Werbekampagnen und Zeitschriften, hält Vorträge oder schwingt sich zu Überlandtouren aufs Rad.

  • Der Folgeband zu Adam Katz Sindings erfolgreichem Erstlingswerk This is Not a F*cking Street Style Book
  • Ein Must-Have für alle passionierten Anhänger von Reisefotografie und Architektur
  • Mit Textbeiträgen von Errolson Hugh (Modedesigner in Berlin) und Adam Katz Sinding

Dass MENDOs Herz für klares Design schlägt, ist kein Zufall: Deren Gründer Roy Rietstap und Joost Albronda sind schließlich erfahrene Grafikdesigner. 2002 ging ihre Leidenschaft gepaart mit Trendgespür und unternehmerischem Geist in einem inspirierenden Concept Store für stilbewusste Buchliebhaber auf. Ein geniales Verkaufskonzept, das bis heute begeistert. Auch durch die 2017 gestartete Kooperation von teNeues und MENDO ist ein zukunftsweisender Synergieeffekt entstanden – ein international agierender Verlag von illustrierten Premium-Büchern verbündet sich mit trendsetzenden Amsterdamer Designern, die ein Faible für ästhetisch hochwertig gestaltete Publikationen haben und diese gebührend in Szene setzen – in einem einzigartig schönen Laden, der wortwörtlich auf Büchern basiert: Bei genauerem Hinsehen entpuppen sich die in edles Schwarz getauchten, schlichten Wände nämlich als akkurate Bücherstapel – typisch Amsterdam, eben!

Related Posts