Mittermeier | Cristina

Home / Autoren & Fotografen / Mittermeier | Cristina

In die entlegensten Winkel der Erde und zu ihren Lebewesen vorzudringen, ist ein Privileg, das nur wenigen Wagemutigen vergönnt ist. Cristina Mittermeier gehört zu ihnen. Einen Großteil ihres Lebens als Erwachsene hat Cristina damit zugebracht, Wege zu finden, das Leiden der Ökosysteme unseres Planeten mit ihrer Kamera zu dokumentieren. In ihren Bildern konzentriert sie sich ganz auf die wichtige Beziehung zwischen menschlichen Kulturen – vor allem indigenen – und der Natur. Heute arbeitet Cristina als Fotografin für National Geographic. Sie ist Sony Artisan of Imagery und Mitgründerin sowie Vision Lead von SeaLegacy. Das Outdoor Magazine zählt sie zu den 40 einflussreichsten Outdoor-Fotografen der Welt. Cristina hat 26 Bildbände über Umweltthemen veröffentlicht. Vor Kurzem wurden sie und ihr Partner Paul Nicklen von National Geographic zu Abenteurern des Jahres 2018 ernannt. Cristina hat drei erwachsene Kinder, John, Michael und Juliana, die alle im Bereich der Wissenschaft und des Umweltschutzes arbeiten. Sie lebt auf Vancouver Island in der kanadischen Provinz British Columbia.

Bücher

(…) Wunderbar komponierte, authentische Bilder (…)

Mittermeier macht sich in diesem Bildband auf die Suche nach dem Ursprünglichen, nach den Wurzeln der Menschheit. Die Mexikanerin zeigt uns indigene Völker, für die die Nähe zur Natur eine Lebensnotwendigkeit ist. Wunderbar komponierte, authentische Bilder, die von Momenten der Harmonie und Spiritualität berichten und uns letztlich nachdenklich stimmen, was die Industrialisierung und Globalisierung heute zerstört.

– FOTO HITS, D

(…) AUSDRUCKSSTARKER AUFRUF ZUR ACHTSAMKEIT (…) ein Muss für alle, die sich um unseren Planeten und um diejenigen sorgen, mit denen wir ihn teilen

Die Fotografin Cristina Mittermeier begibt sich mit ihrer Kamera auf die Suche nach der Beziehung des Menschen zur Erde und sucht nach Lösungen für eine nachhaltige Zukunft. Amaze weckt die Achtung für die Natur und zeigt das vielschichtige Terrain einer nachhaltigen Existenz auf. (…) Mit seiner Sammlung von überwältigenden Naturfotografien ist Amaze eine ergreifende Inspiration für ein nachhaltiges Leben und ein Muss für alle, die sich um unseren Planeten und um diejenigen sorgen, mit denen wir ihn teilen.

– tft-mag.com, D

(…) bildgewaltiger Aufruf zum Umweltschutz

Von den Küsten der Meere bis in die entlegensten Winkel des Planeten: Die Fotografin Cristina Mittermeier erforscht die Beziehung des Menschen zur Erde und sucht nach Wegen der Achtsamkeit für eine nachhaltige Zukunft. (…) Mit seiner Sammlung von überwältigenden Naturfotografien ist Amaze eine ergreifende Inspiration für ein nachhaltiges Leben und ein Muss für alle, die sich um unseren Planeten und um diejenigen sorgen, mit denen wir ihn teilen.

– sellawie.de, D

Leidenschaft (…) Stets aufs Neue ermöglicht uns die Mexikanerin, die Welt anders zu betrachten.

Leidenschaft spricht aus Christina Mittermeiers Bildband „Amaze – für extreme Landschaften, Menschen, wilde Tiere und für das Verborgene“. Die Meeresbiologin hat den besonderen Blick für die Schönheit des Augenblicks, egal ob sie einen Surfer auf einer Welle porträtiert oder Frauen, die im Fluss ihre Wäsche waschen. Stets aufs Neue ermöglicht uns die Mexikanerin, die Welt anders zu betrachten.

– Petra & Petra Pocket, D

Mit Schönheit die Welt retten (…) eine Liebeserklärung an die Natur

– Kulturjournal des NDR, D

Lesenswert (…) ein Muss für alle, die sich um unseren Planeten und um diejenigen sorgen, mit denen wir ihn teilen.

(…) In Amaze weckt Mittermeier unsere Bewunderung für die Natur und zeigt das vielschichtige Terrain einer nachhaltigen Existenz auf. (…) Ihre Fotografien von wilden Tieren, fernen Landschaften und Naturvölkern stellen den Kult des materiellen Wohlstands infrage und schlagen Alternativen für eine sinnvolle und nachhaltige Beziehung zu unserer Umwelt, zueinander und zu uns selbst vor. (…) Als ergreifende Inspiration für ein nachhaltiges Leben und überwältigende Sammlung von Naturfotografien ist Amaze ein Muss für alle, die sich um unseren Planeten und um diejenigen sorgen, mit denen wir ihn teilen.

– AQ Art Quarterly, AT

Mit Schönheit die Welt retten

Zwei Fotografen, eine Mission: Alarm schlagen gegen die Zerstörung der Natur. Während die Meeresbiologin Cristina Mittermeier unser Verhältnis zum Meer erforscht, bannt Paul Nicklen die arktische Tierwelt in spektakuläre Bilder. Jetzt sind bei teNeues Media zwei faszinierende Bände erschienen: „Amaze“ von Cristina Mittermeier und „Born to Ice“ von Paul Nicklen.

– titel, thesen, temperamente, D

Einen treffenderen Titel hätte Cristina Mittermeier für ihren Bildband kaum wählen können: „Amaze“ heißt ihr Werk, das den Blick des Betrachters für die Schönheit der Welt öffnen soll. (…) Die studierte Meeresbiologin hat hier zwei Fotoserien zusammengefasst: „Enoughness“ (Was zum Leben reicht) und „The Water’s Edge“ (Der Rand des Wassers). „Enoughness“ unterstreicht mit Aufnahmen von wilden Tieren, fernen Landschaften und Naturvölkern Mittermeiers Philosophie einer achtsamen, nachhaltigen Lebensweise. „The Water’s Edge“ beleuchtet, welche Stellenwerte die Meere für Menschen haben, die an den Küsten leben. (…)

– CHIP FOTO-VIDEO, D

  (…) „Amaze“ ist ein Muss für alle, die sich für Menschen und einen bewussten und nachhaltigen Umgang mit unserer Erde interessieren

Das große Staunen. Die mit wichtigen Preisen mehrfach ausgezeichnete Fotografin Cristina Mittermeier ist in die entlegensten Winkel unseres Planeten gereist, um Naturvölker in ihrem Lebensraum zu fotografieren. Dabei entstanden beeindruckende Fotos über eine Welt, die viele von uns so noch nie gesehen haben dürften. (…) „Amaze“ ist ein Muss für alle, die sich für Menschen und einen bewussten und nachhaltigen Umgang mit unserer Erde interessieren.

– FOTOTEST, D

VIDEOS
Related Posts