Pflüger | Paul

Home / Autoren & Fotografen / Pflüger | Paul

Über Paul Pflüger

Paul Pflüger ist in Mainz, fernab der See geboren. Von klein auf war er jedoch fasziniert vom Meer und seinen vielfältigen Bewohnern über und unter Wasser. Nach dem Ende seiner Schulzeit zog es ihn an die Küste, und nach Stationen in Bremen, Hamburg und Biarritz pendelt er nun zwischen Lissabon und Paris, wo er als Kameramann arbeitet. Neben seinem Beruf sind Fotografie, Essen und Reisen schon immer große Leidenschaften gewesen. Unterwegs in fremden Gefilden lässt er sich gerne treiben und schaut mit neugierigem Blick, was es entlang der Route zu entdecken gibt – die Küchen und kulinarischen Spezialitäten eines jeden Landes sind für ihn dabei immer ein Anlaufpunkt. Sei es im Restaurant, auf Märkten oder bei Einheimischen zu Hause: Beim Essen begegnet man sich, erfährt mit allen Sinnen etwas über die Kultur der Köche und lernt die Menschen am Tisch kennen. Da die Sehnsucht nach dem Meer auch seine Reiserouten beeinflusste, gab es bei diesen Begegnungen natürlich sehr häufig Fisch. Wieder einmal unterwegs formte sich, nach einer weiteren kulinarischen Entdeckung in netter Gesellschaft, die Idee für dieses Buch – und eine ganz neue Reise begann

Bücher

 Zwischen Flaute und Sturm: Für „Captian’s Dinner“ nimmt uns der Dokumentarfilmer Paul Pflüger auf eine maritime Entdeckungstour mit. Wir schauen Fischern bei der Arbeit zu – und lugen in ihre Kombüse. (…)

– Der Feinschmecker, D

Wer nicht seefest ist, wird es auch nach dieser Lektüre dieses Buch nicht sein. Dafür weiß er dann was es auf dem schaukelnden Kutter zu futtern gibt – würde er nicht über die Reling hängen. Paul Pflüger hat 27 Fischer in ihren Kombüsen besucht und ihnen beim Zubereiten ihrer Speisen auf die Finger geschaut. Gelernt hat der Fotograf dabei eines: Fisch ist nicht gleich Fisch. Jeder Kapitän hat seine eigenen Rezepte, mit denen er die mühselig mit Netz und Käfig gefangenen Tiere zubereitet. Beim einen gibt’s Zwiebel-Kräuterhering, beim anderen kaltgeräucherte Meeräsche. Gescheckt hat beides.

– FACES, D/CH

Related Posts