Tales from the Roads Less Traveled · Pie Aerts · Words by Jessica Wintz · MENDO

Home / Preview IV / Tales from the Roads Less Traveled · Pie Aerts · Words by Jessica Wintz · MENDO

In den letzten Jahren hat der Fotograf Pie Aerts die entlegensten Winkel der Erde bereist – von den tiefsten Urwäldern Westneuguineas bis ans äußerste Ende Boliviens, von buddhistischen Klöstern in Nepal bis ins Herz des Okavangodeltas.

Wo immer er unterwegs ist, fängt er die ungefilterte Realität des Alltags mit der Kamera ein und betont dabei das Einfache, das Unvollkommene, das Geheimnisvolle der menschlichen Existenz. In Tales from the Roads Less Traveled begeben sich Pie Aerts und seine Freundin Jessica Wintz auf die Suche nach wahren Geschichten von echten Menschen und zeigen uns die Welt, wie sie ist, in ihrer reinsten Form. Der einzigartige Blick des Fotografen für die Menschen, die Tierwelt und die Natur weckt in jedem Erdenbewohner ein Gefühl von Zugehörigkeit. Tales from the Roads Less Traveled betrachtet die Schönheit unseres Planeten mit neuen Augen; auf einmaligen und unentdeckten Pfaden, die uns zu seinen verborgenen Reichtümern führen. Ein atemberaubender Bildband, der zugleich ein Plädoyer für ein bewussteres, menschlicheres Miteinander ist.

Pie ging es beim Fotografieren nie nur um Bilder, sondern immer um eine tiefere Verbindung. Darum, in die Vergangenheit und die Gegenwart vorzudringen, die Bedeutung individueller Überzeugungen, Traditionen und Unterschiede wahrzunehmen, zu würdigen, wertzuschätzen und zu verteidigen. Darum, die einfache, unvollkommene und rätselhafte Natur des Menschseins zu zeigen. Darum, Wissen und Wertschätzung für Kultur und Natur aufzubauen und eine Verbindung wieder zu knüpfen, die ein Großteil der Menschheit seit Langem verloren hat. Eine Verbindung zu genau den Dingen, auf die sie angewiesen ist: Natur, Ressourcen, Wildtiere – und einander. Die meisten Menschen wissen nicht, dass ein ständiger innerer Kampf ebenso zu Pies täglichem Leben gehört wie zu seiner Arbeit. Dieser Kampf geht Hand in Hand mit seiner außergewöhnlichen Persönlichkeit. Er ist einmalig. Nachdem er sich in ein gehetztes Leben ziehen ließ und sich fast in einem Dauerzustand der Unsicherheit verloren hätte, keimte in ihm der feste Wille, Menschen zusammenzuführen, sie dazu zu bringen, sich wieder füreinander und für unseren Planeten zu interessieren. Um es in seinen Worten zu sagen: „Nur wenn Menschen sich für etwas interessieren, sind sie gewillt zu kämpfen.“

Die Fotografie hat langsam ihren Weg in unser Leben gefunden, sie ist das liebevoll sogenannte „fünfte Rad“ am Wagen unserer Beziehung geworden. Und ich würde es nicht anders wollen.

Bei Tales from the Roads Less Traveled ging es eigentlich nie darum, ein Buch zu machen, sondern um die Suche nach einer Stimme, nach unverfälschten menschlichen Gefühlen, nach Verbundenheit. Mit unserem Planeten, miteinander und mit dir. Jessica Wintz

Der niederländische Fotograf Pie Aerts hat seinen Wohnsitz in Amsterdam, verbringt aber die meiste Zeit des Jahres mit Reisen rund um den Globus, die er in Bildern dokumentiert. Er mag lange Road Trips, das Universum, das Sonnenlicht und die gute alte Zeit, doch am liebsten erzählt er Geschichten. Als Kind fand er nichts schöner, als zu zeichnen. So lernte er seine Fantasie zu gebrauchen und Geschichten zu entwickeln, die auf ein einzelnes Blatt passten. Jahre später, als Fotograf, nutzt er diese Fähigkeit des visuellen Geschichtenerzählens, um zwischen seinem Publikum und dem, was er sieht – seien es Menschen, wilde Tiere oder Landschaften – eine emotionale Verbindung zu knüpfen.

• Von den Anden bis nach Nepal: Eine facettenreiche Weltreise abseits der ausgetretenen Pfade, die Land und Leute gefühlvoll porträtiert

• Der erste Reisebildband von Pie Aerts, dem niederländischen Shootingstar mit mehr als 120 000 Followern auf Instagram

• Geballte Abenteuerlust im Doppelpack: atemberaubende Bilder und spannende Hintergrundberichte aus erster Hand

Buchvorstellung am 18.07.2019 im Hotel W Amsterdam

Dass MENDOs Herz für klares Design schlägt, ist kein Zufall: Deren Gründer Roy Rietstap und Joost Albronda sind schließlich erfahrene Grafikdesigner. 2002 ging ihre Leidenschaft gepaart mit Trendgespür und unternehmerischem Geist in einem inspirierenden Concept Store für stilbewusste Buchliebhaber auf. Ein geniales Verkaufskonzept, das bis heute begeistert. Auch durch die 2017 gestartete Kooperation von teNeues und MENDO ist ein zukunftsweisender Synergieeffekt entstanden – ein international agierender Verlag von illustrierten Premium-Büchern verbündet sich mit trendsetzenden Amsterdamer Designern, die ein Faible für ästhetisch hochwertig gestaltete Publikationen haben und diese gebührend in Szene setzen – in einem einzigartig schönen Laden, der wortwörtlich auf Büchern basiert: Bei genauerem Hinsehen entpuppen sich die in edles Schwarz getauchten, schlichten Wände nämlich als akkurate Bücherstapel – typisch Amsterdam, eben!

Related Posts